Tanz OWL | April bis Dezember 2017 | Bielefeld Detmold Gütersloh Herford Höxter Minden Paderborn

Gütersloh

Ansicht Gütersloh

Logo Stadt Gütersloh

Kontakt

Heinrich Lakämper-Lührs
Stadt Gütersloh
FB Kultur und Sport
Tel.: 0 52 41 / 82 20 92
E-Mail: Heinrich.Lakaemper-Luehrs@gt-net.de

Seitenanfang

Termine

20.05.17

Opening LangeNachtderKunst: „Spectrum“

Ein Kaleidoskop von Farben nimmt uns mit durch den wirbelnden Strudel unserer Gefühlswelt.

Getanzt von der Showtanzgruppe Mad Emotion (Sport & Ballett Neumann/TV Issselhorst) und weiteren Tanzgruppen von SBN. Choreografie: Lilli Neumann

26.08.17

Szenenbild

Openair – Tango Milonga

Tangofestival mit Communitydance
Veranstalter: Con Pasión - Tangosalon Gütersloh e.V.

Das beliebte Openair-Tangoevent auf dem Gütersloher Dreiecksplatz lädt Tangobegeisterte zum Mittanzen ein. Auch einfach nur zuschauen und die Darbietungen der Profitänzer genießen ist erwünscht.

01.10.17

Szenenbild

Tanz OWL Tag

Nach dem Auftakt im letzten Jahr in Detmold findet der 2. Tanz OWL Tag in diesem Jahr in Gütersloh statt.

Eine Auswahl freier Tanzensembles, Initiativen und Gruppen aus den Städten Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Herford, Minden und Detmold präsentieren Ausschnitte aus ihrer Arbeit und geben Einblicke in die jeweilige Tanzszene vor Ort.

25.11.17

26.11.17

Szenenbild

Swan Lake

The Dance Factory Johannesburg

Neuinterpretation des klassischen Balletts aus südafrikanischer Sicht mit Kompositionen von Peter I. Tschaikowsky, Camille Saint-Saëns, Arvo Pärt und Steve Reich

Konzept und Choreographie: Dada Masilo, Lichtdesign: Suzette Le Sueur, Kostüme: Dada Masilo, Suzette Le Sueur, Ann Bailes, Kirsten Bailes, Karabo Legoabe

„Schwanensee“ mal anders: Dada Masilo, Shootingstar der südafrikanischen Tanzszene, schafft mit Talent, Humor und hervorragenden Tänzern eine hinreißende Dekonstruktion des europäischen Ballettklassikers – weiße Tutus, schwanenhafte Grazie und romantische Liebesgeschichte inbegriffen.

31.12.17

Szenenbild

Der Nussknacker

Ballett Dortmund

Ballett von Benjamin Millepied, Musik von Peter I. Tschaikowsky

Choreographie und Inszenierung: Benjamin Millepied, Bühnenbild und Kostüme: Paul Cox, Lichtdesign: Rick Murray

Benjamin Millepied schuf 2005 seine hinreißende Inszenierung dieses Ballettklassikers. Gemeinsam mit dem Designer Paul Cox lässt der heutige Ballettdirektor der Pariser Oper und Ehemann von Natalie Portman („Black Swan“) die phantastische Welt des Märchens auf der Bühne entstehen. Millepieds atemberaubende Tanzsprache verwischt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit: „Überall funkelnde Weihnachtswälder, durchsichtige Marzipanschlösser, kurz, die allerherrlichsten wunderbarsten Dinge kann man erblicken“, so hat es E.T.A. Hoffmann allen großen und kleinen Träumern versprochen.

Seitenanfang

Eine Seite von ardventure